Gemeindeleitung

„Darum braucht der Christ den Christen, der ihm Gottes Wort sagt, er braucht ihn immer wieder, wenn er ungewiss und verzagt wird; denn aus sich selbst kann er sich nicht helfen, ohne sich um die Wahrheit zu betrügen. … Der Christus im eigenen Herzen ist schwächer als der Christus im Worte des Bruders …“ (Dietrich Bonhoeffer)
 

Struktur und Leitung der Gemeinde

Kirche ist für uns mehr als ein Gebäude oder ein organisierter Zusammenschluss von Personen, die eine bestimmte Ideologie vertreten. Das Wort Kirche kommt von dem griechischen Wort Kyriake, was so viel heißt wie „dem Herrn zugehörig“. Wir verstehen Kirche bzw. Gemeinde also als einen Ort, an dem verschiedene Menschen zu „dem Herrn“, also zu Jesus Christus gehören, an ihn glauben und miteinander leben. Um das zu verwirklichen, braucht eine Gemeinde auch eine Leitung und eine Struktur.

Das Zentrum der Gemeindestruktur bilden die einzelnen Bereiche mit ihren Bereichsleitern und Bereichsleiterinnen. Jeder Bereichsleiter, jede Bereichsleiterin betreut einige Teamleiter und -leiterinnen mit ihren Teams, die eine ähnliche Stoßrichtung haben und entwickelt mit ihnen im Hören auf Gott Visionen und konkrete Zielsetzungen. Der Bereichsleitende trifft Entscheidungen innerhalb seines Bereiches gemäß der Gemeindevision. In den einzelnen Teams engagieren sich viele Gemeindeglieder, um Gottes Auftrag auszuführen und sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gemeinde Gottes Liebe durch die unterschiedlichen Dienste und Projekte auszustrahlen. Mit dem Einsatz jedes einzelnen Gemeindegliedes steht und fällt die Relevanz und Kraft der Gemeinde.

Die Gemeindeleitung unterstützt alle Bereichsleiter und -leiterinnen und Teams bei ihren wichtigen Diensten durch Gebet, Reflexion und Beratung und indem sie förderliche Rahmenbedingungen schafft. Sie achtet auf die geistliche Ausrichtung der ganzen Gemeinde und deren Einheit in der Verantwortung vor Gott und im Hören auf ihn und die Gemeinde.

Eine enge Verknüpfung mit dem Trägerverein der Brückengemeinde, dem „Offenen Abend e.V.“ ist dadurch gewährleistet, dass erster und zweiter Vorsitzender des Vorstandes Teil der Gemeindeleitung sind, die zudem aus vier gewählten Ältesten und beiden Pastoren besteht. Der Vorstand des „Offenen Abend e.V.“ wahrt das Vereinsrecht unserer Gemeinde und verwaltet alle Belange des Vereins und erfüllt weitere vielfältige Aufgaben.

Im Büro werden Anfragen und Belange des Tagesgeschäfts bearbeitet. Es ist erste Anlaufstelle für Anliegen aus der Gemeinde und fördert die Kommunikation untereinander.